Bestell-Hotline: (09561) 80 61 61 info@exclusives24.de
0

Warenkorb

Gold- und Silberschmuck

Goldschmuck

Wissen Sie denn schon alles über die Gold- und Silberschmuck?

 Gold- und Silberschmuck: Die Schmuckindustrie ist ein großer Verbraucher Gold- und Silberschmuck:des gewonnenen Goldes. Sie verarbeiten es zu Ketten, Ringen, Armbändern, Uhren und anderem Schmuck.

 

Was ist eine Legierung?

Eine Legierung entsteht durch das Zusammenschmelzen verschiedener Metalle. Bronze zum Beispiel, ist eine Legierung aus Kupfer und Zinn. Dabei unterscheidet man zwischen zwei verschiedenen Arten. Zum einen gibt es die Legierung als Gussmaterial, welche vor allem für den Formguss benutzt wird und zum anderen gibt es die Knetlegierungen, welche zuerst als Barren gegossen wird und anschließend durch schmieden, walzen etc. weiterverarbeitet wird. Die klassischen Goldlegierungen gehören dem Dreistoffsystem Gold-Silber-Kupfer bei. Durch eine Legierung können Dinge, wie etwa die Farbe, die Korrosionsfestigkeit, der Preis und die Dichte „verdünnt“ werden und mechanische Festigkeit und Polierfähigkeit hinzugewonnen werden.

Was bedeuten die Zahlen auf Goldschmuck?

999er / 24 Karat = 99,9 % Feingold (zu weich für Schmuck)
916er / 22 Karat = 91,6 % Feingold (zu weich für Schmuck)
750er / 18 Karat = 75% Feingold & 25% Silber / Kupfer
585er / 14 Karat = 58,5% Feingold & 41,5 % Silber / Kupfer
375er / 9 Karat = 37,5% Feingold & 62,5 % Silber / Kupfer / Zink / Zinn

In Deutschland gibt es zusätzlich noch 333er Gold, doch dieses darf laut Gesetz nicht als Goldschmuck bezeichnet werden, da es den Mindestfeingehalt von 375 nicht übertrifft.

Da die beigemischten Bestandteile um einiges kostengünstiger als Gold sind, fällt der Preis auch dementsprechend mit den sinkenden Goldanteilen. Für Nichtfachmänner jedoch, ist äußerlich kaum ein Unterschied wahrzunehmen, bis auf den Feingehaltsstempel, welcher Auskunft über die verwendete Legierung gibt.

Was ist ein vergoldetes Schmuckstück?

Vergoldet wird in der Fachsprache auch goldplated genannt. Es sagt aus, dass die Basis des Schmuckteils aus Kupfer oder Silber besteht und es nur ummantelt von Gold worden ist. Heist: großer Luxus für kleinen Preis.

Silberschmuck

Silber ist bei der Schmuckherstellung ein sehr besonderes Material, da es eine hohe Widerstandsfähigkeit und eine ansprechende Optik aufweist. Der normale Silberschmuck besteht aus eine 925 er Legierung, was so viel bedeutet wie 92,5% Silber. Die restlichen 7,5 % führen auf Metalle wie beispielsweise Kupfer zurück.

Die richtige Pflege von Silberschmuck

Wir alle wissen, dass sich Silber mit der Zeit verfärbt und „anlaufen“ kann, doch wie Sie das vorbeugen können, verraten wir Ihnen hier:

    • den Silberschmuck an trockenen/dunklen Orten auf bewahren
    • den Silberschmuck nicht in Berührung mit Cremes oder Parfums bringen lassen
    • sofortiges polieren und reinigen bei ersten Anzeichen von Verfärbungen des Silberschmucks
    • den Silberschmuck niemals in Berührung mit Gummi bringen (z.B. Gummihandschuhe / Gummibänder) –> gibt dunkle Flecken
    • rhodiniertes Silber niemals mit Silberputzmittel reinigen –> greift die Schutzschicht an

Was versteht man unter rhodinieren?

Rhodinieren wird in der Fachsprache auch galvanisieren genannt. Dabei handelt es sich um die Weiterverarbeitung von Metallen und Edelmetallen. In diesem Prozess, findet die Ummantelung der Oberfläche des „Rohstoffes“ durch eine dünne Schicht Rhodium statt. Durch ein elektrolytisches Bad, bleiben die abgeschiedenen Metallionen an dem zu beschichteten Gegenstand haften und können aushärten. Somit erhält das Schmuckstück einen widerstandsfähigeren Korrosionsschutz.
Was die meisten nicht wissen: Silber ist in echt hell-silber-gelblich.

Was versteht man unter eisgekratzt?

Die Beschreibung „eisgekratzt“ sagt aus, wie die Oberflächenbeschaffenheit bzw. das Material des Produktes bearbeitet worden ist. Es sorgt dafür, dass durch zahlreiche feine Kratzer ein bestimmter optischer Effekt erzielt wird, welcher in etwa wie gesprungenen Eis aussieht. Dadurch wird das Schmuckstück zum Einzelstück.

Genauere Informationenzu dem kompletten Thema erhalten Sie hier.